Caches

Hier wollen wir mal unsere selbst versteckten Caches vorstellen und beschreiben, welche Ideen und Motivationen dahinterstecken, sowie einige Hintergrundinformationen liefern.

cache_icons

Wenn man im Laufe der Zeit so einige Erlebnisse zu verbuchen hat – manchmal mit akribischer Sucherei, manchmal mit wahrlichen Überraschungen oder auch Tränen in den Augen – dann kommt irgendwann der Punkt, an dem anfängt darüber nachzudenken, auch mal selber Anderen solche Momente zu schenken und sicher auch die andere Seite dieses Spiels erleben zu wollen.

Insofern wünschen wir an dieser Stelle viel Freude beim Lesen dieser Seite….vielleicht motiviert es den Einen oder anderen auch mal “outdoor” vorbei zu schauen oder selber eine “Dose zu legen”!?
Und vielleicht laufen wir uns dabei ja auch mal über den Weg…wer weiß.

Anbei auch ein ganz besonderer Gruss an alle vom ganzen Team GeoSperling:

Happy Hunting!!

 

 Traditional Cache Sperling’s FIRST – GC42C4K 

“Dieser Cache ist meinem 100. Fund am 30.11.2012 gewidmet und sollte mein (kleiner) Einstieg in die Ownerwelt sein.
Er ist weder aufwendig gestaltet, noch reicht er an so manchen formidabel gestalteten Ort heran….praktisch ein Drive-In mit netter Aussicht…

An dieser Stelle kommen so manche Menschen aus vielen Richtungen vorbei, die ihrem Hobby nachgehen, sei es Wandern, Biken, Walken, Laufen, Gassi Gehen, oder oder oder.

Auch nachts ist an dieser Stelle manchmal etwas los, wenn sich Liebende hierhin verabreden, nachdenkliche Menschen einfach mal ihre Ruhe haben wollen oder gestreßte Leute ihr Feierabendbier bei einer netten Aussicht genießen.

Hier sollte sich nun auch der Cacher in die lange Liste der Möglichkeiten einreihen, hier vorbeischauen und entscheiden, ob er auch für ein anderes Hobby hier mal wieder vorbei kommt.

Ganz frei nach der Devise: kommen, schauen, loggen, weitergehen, wiederkommen (!?).”

Viel mehr gibt es an dieser Stelle eigentlich gar nicht zu sagen, außer vielleicht, daß die allgemeine Meinung, erst mal selber 50 bis 100 Caches zu finden, bevor man selber einen versteckt, von mir sicher unterschrieben wird.
Denn die korrekten Koordinaten zu ermitteln und so auch einige “not found” Logs von vornherein zu verhindern, ist gar nicht so einfach, wie man vielleicht denkt – wenn man nicht gerade per Zufall einen Glücksgriff in dieser Hinsicht hatte. Auf die Art und Weise der Koordinatenermittlung will ich an dieser Stelle aber auch gar nicht weiter eingehen, da spuckt Onkel Google doch genug Anleitungen heraus….

Ansonsten bleibt vielleicht noch, den restlichen Auszug der Originalbeschreibung meines Caches von geocaching.com noch anzuheften:

“Kleine Leute müssen sich, nachdem sich ein Cacherkollege leider weiter oben mit der Suche versucht hat und dabei das Versteck zerstörte, nicht mehr kurz auf den Arm nehmen lassen. 
Von daher soll an dieser Stelle auch kein Rätsel oder ähnliches gelöst werden. 
Ein besonderer Gruß und Dank gilt hierbei auch den Ownern aus der Nachbarschaft, die nachweislich dazu beigetragen haben, dass nun auch ich gefallen an diesem “Extremsport” gefunden habe und mir selber mit dem 100. Fund bestätigt habe: ja, da mache ich weiter, das ist genau mein Ding – vielen Dank dafür. 
Einen weiteren Gruß an meine unmittelbaren Gefolgsleute, die sich auch spontan dafür begeistern konnten und auch nun das eine oder andere Rätsel lösen: Scott-Pilgrim und _Balle; nicht zu vergessen natürlich auch meinen Schwager und Freund Archeogreco sowie DUCARD. “

Hier geht’s zu den Bildern, die von den Cachern in der Vergangenheit vor, während oder nach der Suche in unmittelbarer Nähe aufgenommen wurden:

Gallerie

Traditional Cache Amecker Grillhütte – GC419KE

by Scott Pilgrim

Tja, das war mein erster versteckter Cache. Die Erfahrung die ich damit machen konnte, waren aufregend und manchmal nervig. Aufregend? Schon interessant wie schnell der Cache nach dem Publish gefunden wurde. Gerade die ersten Logs fand ich sehr nett. Einige Cacher fanden die Art des Caches cool. Man musste ihn an einem Band aus einer Wurzel herausziehen. Aber wieso dann nervig? Einige Cacher scheinen sich zu bequem zu sein. Der Cache wurde öfters nicht so versteckt wie vorgesehen. Das führte dann dazu das er nach vier Monaten schon gemuggelt wurde. Da war die Enttäuschung entsprechend groß. Hab dann ne längere Zeit kein Projekt mehr gestartet. Aber es sollten dann doch noch welche folgen. Seht selbst…

Traditional Cache Ehemaliger Hangar (LP) – GC4E7YG

by Scott Pilgrim

Viel kann ich hierzu nicht mehr schreiben. Ich hab mich immer nur gewundert das an diesem Hangar noch kein Cache lag. Allerdings kam ich dem Keggi dann doch zuvor. Sorry, an dieser Stelle ;-).

Ein perfekter Lp, der ein bisschen die Fantasie spielen lässt, da man so gut wie nichts über die Halle weiß. Nur, dass da mal Segelflieger drin waren. Und das die Halle von 1955 ist (Wikipedia). Das war es aber auch schon. Jemand lagert noch Holz in der Halle, die schon recht marode ist. Deswegen hoffe ich, dass dieser Lp uns lange erhalten bleibt. Zumal ich hier keine Probleme habe, wie bei meinem “Grillhüttencache”.

Traditional Cache Für Euch! – GC4ECC2

by Scott Pilgrim

Nach meinem perfekten Lp, fingen die Probleme wieder an. Dieser Cache ist eine gewisse Widmung an meine Mitcacher. Ich hatte aber den Fehler gemacht, einen Hint zu nennen der 100 Sachen bedeuten konnte. Hinzu kam, dass die Koordinate ziemlich sprang. Was in nem Wald, wo alles gleich aussieht, sehr ungünstig ist. Dementsprechend war das Gemecker am Anfang groß. Nach einer Komplettüberarbeitung, funktioniert er dann doch ganz gut. Er wird nur nicht so oft angegangen wie meine Lp´s.

Traditional Cache Amecker Freibad (LP) – GC4JFNY

by Scott Pilgrim

Dies ist ein Cache der viele Logger bewegt hat. Dieses Freibad war sehr beliebt in der Gegend. Doch wegen einem geplanten Feriendorf, sollte es weichen. Ein gewisser Niederländer startete das Projekt. Er schloss das Freibad, riss ein sehr altes Haus ab und holzte jede Menge Wald ab.  Und dann?

Nix und dann!!! Der nette Herr ist vom Projekt abgesprungen. Jetzt gammelt das Freibad so vor sich hin. Es wurde sich in keinster Weise drum gekümmert. Alles ist noch da. So als ob die alle am nächsten Tag keine Lust mehr gehabt hätten.

Um diesem Ort die letzte Ehre zu erweisen, entschlossen sich DUCARD, _Balle, FiNiGi96 und ich uns dazu, dort einen Cache auszulegen. Und dieser Lp ist bei vielen Cachern sehr gut angekommen. Viele kommen aus der Gegend und kennen das Freibad noch aus vergangenen Tagen, wo alles noch gut war. Vielleicht wird das Projekt komplett gestoppt und wir sehen uns irgendwann dort beim schwimmen.

2013-08-011

 

 

Unknown CacheEingelocht –  GC4Z98V

2014 hat sich der Sperling den Mysteries verschrieben. Auch Follhorstder1te ist meistens im Dortmunder Raum mit dabei. Und es ist schon erstaunlich, auf was für Ideen die Menschen so kommen, wenn es darum geht, Informationen bzw. Koordinaten zu verstecken und in einem Rätsel zu verpacken. Dabei gehen die Möglichkeiten ins scheinbar Grenzenlose: Chiffrierungen, Kryptologie, Codierungen aller Arten sowie das Spiel mit Texten und Bildern lassen Einen schon mal an die Grenzen und somit bis an den Rand der Verzweiflung kommen.

Vor nicht allzu langer Zeit von ihm angedeutet, ich war gerade dabei, einige andere Ratehaken zu lösen, kam die Publish-Mail zu „Punktspringprüfung – Augen zu und durch ?“ – GC4WFYG rein ! Ein neuer Cache vom Biesen03 !! Hier bei uns im Sauerland ein „must have“, wenn man auf feine (fiese) Rätsel steht und Outdoor erleben will, wie sich “Dosen” auf wundersame Weise in die Landschaft integrieren können. Das sind immer Erlebnisse der besonderen Art. Dafür lohnt es sich, auch von weiter her anzureisen – definitiv!

Also alles beiseite gelegt und ran an den Speck hieß es dann. Und dann kam er, der verstörte Blick in das Listing. Au Backe, wo blieb denn die erste oftmals richtige Vermutung, die Intuition, das Bauchgefühl? Nichts. Es blieb also nichts weiter, als ein Brainstorm zu eröffnen und zu schauen, was ich hatte.
Naja und dabei passierte etwas, was sich später als völlig falsch herausstellte, worauf ich mich aber völlig eingeschossen hatte und worum sich jetzt alle meine Recherchen drehten. Interessante Recherchen, die mich wieder in eine Zeit zurückführten, in der ich selber noch IT-technisch unterwegs war. Denn meine Markierungen und Veränderungen des Rätsels schafften ein ganz bestimmtes Bild und letztlich eine Idee, die allerdings für einen Mysterie wiederum auch nicht wirklich neu war.

Und so war dieser Themenkreis, also eigentlich Biesen03 sein Mysterie, ideengebend für meinen „Neuen“, den ich kurzerhand einer anderen Idee und Vorbereitung vorschob. Ein Paradebeispiel dafür, daß es oftmals anders kommt als man denkt.

Es war die Geburtsstunde von „Eingelocht“ – GC4Z98V

Karte

 

Kein besonders schwieriges Rätsel, im Grunde straight forward.

Mir gefällt aber besonders der Outdoor Part, da es eigentlich schon fast eine Mischung zwischen Lost Place und Earth Cache sein könnte.

 

Auf zur Dose!!

 

Aufkleber_Dose_Eingelocht

 

 

 

 

Traditional Cache micro Part- GC502CM ▼

by der Sperling & Follhorstder1te

Hier ist eigentlich der Name Programm und die Intention dahinter kann ich nicht besser formulieren als wie es im Listing steht:

Dieser Cache ist mehr oder weniger ein Lockvogel für all diejenigen, die im direkt angrenzenden Werk Arbeit gefunden haben und von denen wir (noch) nicht wissen, daß auch sie sich diesem “Extremsport” verschrieben haben. Von denjenigen, die sich hier also als Kollegen angesprochen fühlen, würden wir uns über ein Coming-out in irgendeiner Form freuen, denn das ist hier unsere hauptsächliche Intention.

Natürlich sind auch alle anderen von Euch hier Herzlich Willkommen.

Logo

 

Das Legen dieser Dose hatte erst im 2. Anlauf funktioniert. Ursprünglich sind wir zum Einen an der Koordinate wegen einem Abstandskonflikt  gescheitert und zum zweiten hatte der Name für Verwirrung gesorgt, da er ja sehr eng an unserem Firmennamen angelehnt ist. Man vermutete hier doch eher einen Werbe oder kommerziellen Hintergrund, was natürlich nicht der Fall ist. Lediglich die Sache mit dem Logo (s.o.) nehmen wir auf unsere Kappe. Dieses haben wir natürlich in dem aktuellen Bild vom Listing wieder entfernt.

 

 

 WOLL

Logo

 

Hier geht der Sperling mit einer neuen Mystery Reihe an den Start, die eine Mischung zwischen Heimatverbundenheit, Spaß an der Freud und virtueller Schnitzeljagt (und das im wahrsten Sinne des Wortes) darstellt. Insofern sollten diese Rätsel, die mit Finals der etwas anderen Art daherkommen, für die Beheimateten und für die Touristen in unserer Region gleichermaßen spannend sein.
Ziel war es, hier nichts Unlösbares in die Welt zu setzen. Ein wenig Mysteryerfahrung ist dennoch hilfreich und teilweise auch notwendig. Dennoch sollte, wenn man sich genug Zeit läßt und sich das große Ganze anschaut, auch mal einen Moment länger, schnell klar sein, daß man nicht unnötig viel Zeit verschwenden muss. Schließlich befinden wir uns im Sauerland. Und hier heißt es: Raus, und die Natur genießen!

 Eigentlich war mit “WOLL” – (GC53B4P) lediglich ein einzelner Mystery geplant, der ein Warmup zu einer anderen Cachevorbereitung darstellen sollte.

Aufgrund der durchweg positiven Resonanz zum Rätsel sowie zum Final und aufgrund der Tatsache, dass hier schnell klar wurde, dass sich die Basis sehr gut steigern bzw. erweitern ließ, entstand fast wie von selbst die Idee zu “WOLL 2” – (GC53D1Z). Wer den ersten Teil bereits gelöst hatte, kommt hier mit einer Erwartungshaltung an den Start, die sich schnell als Holzweg erweisen soll. Und hiermit beende ich auch direkt wieder das spoilern 😀

Es hat jedenfalls Spaß gemacht, die bekannten FTF Jäger von der Couch zu ziehen und nach draußen zu jagen. Na ja nach draußen gejagt wurden im 2. Teil dann doch noch nicht ganz so Viele, denn der Checker vermeldete in den ersten 5 Stunden nach dem Publish nur 6 x grün aber 122 x rot. Soll ich mir jetzt Sorgen machen? Der Plan scheint jedenfalls aufzugehen: NICHTS IST WIE ES SCHEINT 🙂

Wie geht es nun weiter?

Läßt sich das ganze unter dieser Flagge nochmals steigern, was bei einem 3. Teil von WOLL insgeheim erwartet würde? Oder wird er doch wieder wesentlich einfacher sein als man an dieser Stelle vielleicht vermuten würde?

 

 

Traditioneller Geocache Follhorst´s Erster  GC5D664

by Follhorstder1te

Hallo zusammen da ich nun schon über 350 Geocaches finden durfte wollte ich mich mal bei der Gemeinde mit einer eigenen Dose bedanken.

Das Wort Dose darf hier ruhig ernst genommen werden. Zum finden des Caches ist nur etwas genau schauen notwendig zum öffnen wird allerdings ein Tool benötigt, welches ich hier nicht weiter beschreiben möchte, es ist aber in jeder guten erweiterten Cacherausrüstung vorhanden.

Zur Lokation gibt es eigentlich nur zu sagen, das ich täglich mit meinem 4 Beiner unterwegs bin und somit hier jeder Zeit auch nach dem Rechten schauen kann. Der Cache soll ein Kinderfreundlicher Cache werden, da meine Kids immer Spaß haben diverse Sachen zu Tauschen, werde ich eine Grundausstattung an Tauschgegenständen hereinlegen und bitte euch vernünftig zu Tauschen damit andere Kinder auch Spaß daran haben. Es können natürlich auch gerne TB´s drin geparkt werden. Es ist Platz satt. Versteckt den Cache bitte genauso wie ihr ihn vorgefunden habt.

Also nun viel Spass beim suchen und happy Hunting an alle.

 

Flag Counter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.