Das Müssmannhaus

muessmannhaus-300x201

“Best Cache ever!!!! …” oder “….echt der Hammer!!!!”…..

Solche Kommentare sind in fast allen Logs der “Finder” – oder sollte man besser sagen: der Überlebenden 😉 – zu lesen zu diesem derzeit wohl in aller Munde befindlichen Cache.

GC48D69 

A cache by die 2 Schachtmeister

Hidden : 25 Mar 13
Difficulty: 5 out of 5
Terrain:    4.5 out of 5

Stand 08.05.2015: 138 Favoritenpunkte bei 157 Funden (warum eigentlich nicht 157:157?)

Da haben sich die zwei Owner einen “ziemlich kranken Scheiß…..” ausgedacht und absolut straight umgesetzt, und zwar von vorne bis hinten.
Und die vielen Kommentare sind auch nicht von ungefähr: schließlich haben sich die Beiden “Schatzmeister” mehr als zwei Jahre mit dem Aufbau ihrer Konzeption beschäftigt und etwas auf die Beine gestellt, was hier seines Gleichen sucht. “Saw ist dagegen nur ein Kindergarten” heisst es. Nach eigener Aussage der Schachtmeister sind mehrere Tausend Euro in die einzelnen aufgebauten Stationen geflossen.
Das besagte ausgediente Haus befindet sich in Privatbesitz und wurde speziell für dieses “Bauvorhaben” freigegeben. Insofern spielt hier sicherlich auch das Flair eines Lost Places mit hinein.

Klar sollte sein:

Es geht hier nicht nur darum, ein schwieriges Rätsel zu lösen und “lediglich” eine schöne oder aufwendige Dose in einer coolen Location zu finden, mehr als das. Viel Mehr.

Diejenigen, die vor Ort durch die “Hölle” gehen werden, sollen mindestens zwei Stunden voll auf ihre Kosten kommen, wobei schwache Nerven hier eher keine Option sind.
Denn Angst vor Dunklen und engen Räumen darf man nach deren Aussage nicht haben. Auch schreckhafte und ängstliche Menschen sollten wirklich Abstand davon nehmen, diese Location zu besuchen.
Und nur im Zweier Teams soll das Haus betreten werden, welches mit einer elektronischen Sicherung Einlass gewährt, währenddessen eine dritte Person eine Aussensicherung vornimmt, was auch immer das heißen mag (man darf ja nichts verraten 😉 )
Allein diese Tatsache ist aber schon spannend genug und läßt viel Raum für Spekulation übrig.

Sobald das Rätsel auf der Listingseite gelöst ist, wird der nächste Schritt offenkundig:
Die ersten Runduminformationen, die man für das weitere Vorgehen haben muss werden preisgegeben, sowie ein Kalender, in dem man sich eintragen kann. Pro Tag gibt es zwei Termine, 18:30 sowie 20:00 Uhr. Insofern ist der Kalender auch bereits für die nächsten Monate restlos ausgebucht und man kann sich auf lange Wartezeiten einstellen.

Bornova, Follhorstder1te und meine Wenigkeit werden am 27.05.2015 zugegen sein und uns auf dieses Abenteuer der ganz anderen Art einlassen.

Eine Voraberkundung ist nicht möglich, da erst am Tag des Termins die genaue Koordinate genannt wird. So hält man sich gekonnt all die heißen und Neugierigen fern und sorgt auch dafür, daß die angrenzenden Nachbarn nicht verärgert werden. Das ist auch gut so.

Auch sollte man wissen, dass keine Tools oder Handies und Fotoapperate gewünscht sind.
Lediglich Stift und Papier sind erlaubt und auch notwendig. Alles Andere würde während der Mission nur behindern. Fühlt man sich als Cacher dann nicht nackt?

Jedenfalls sollte man nicht nackt dort erscheinen, denn man wird während des Aufenthaltes im Gebäude auch gefilmt und/oder fotografiert, womit man natürlich auch einverstanden sein muss. Später kann man sich selber im Internet durch spezielles, am Ende erhältliches Passwort bewundern.

Wir sind jedenfalls absolut gespannt auf das, was uns dort erwarten wird.

Es sollte vielleicht auch nicht unerwähnt bleiben, dass es vor Ort auch eine “Kaffeekasse” gibt.
Und ich denke, wenn man so viel Aufwand und Herzblut betreibt und für solch große kurzweilige Momente sorgt, dann sollte man wirklich darüber nachdenken, ob man nicht zumindest ein wenig “zurückgibt”, damit am Ende der Cache lange erhalten bleibt und im Besten Falle die Owner nicht auf den Kosten sitzen bleiben.

Daß sie es bereits jetzt schon zu etwas gebracht haben, zeigt auch das mediale Interesse.

Nachfolgend ein Beitrag aus der Lokalzeit, mit dem Hinweis auf Spoilergefahr:

 

 

Für alle “Überlebenden” gibt’s auf Wunsch dann auch noch à la Fanshop was zu kaufen: cc-labs.de

 

Flag Counter

3 thoughts on “Das Müssmannhaus

  1. Was soll der Hinweis auf die Spoilergefahr bringen? Manchmal wäre es einfach besser, wenn man nicht alles, was man weiß oder kennt, in die Welt hinaus posaunen würde.

    • Applaus meine Damen und Herren! Applaus.
      Das ist eine wirklich interessante Frage.
      Respekt, und ich bin wirklich stolz, dass sie hier bei mir gestellt worden ist.
      Also, mein lieber Georg:
      Toll, Du hast den Beitrag also gelesen, das freut mich.
      Genau so wie Du haben das sicherlich auch Einige andere gemacht.
      Und soll ich Dir was sagen? Sie wollten das! Weil sie danach gesucht haben, oder weil sie die Überschrift interessierte. Wusstest Du eigentlich, dass in jedem Listing zu einem Geocache der Begriff “Hint” steht? Ist übrigens fast das Gleiche wie “Spoiler”. Es soll tatsächlich Owner geben, die da was reinschreiben und es soll sogar Cacher geben, die sich das auch noch durchlesen… Ist das nicht furchtbar?
      Warum machen manche Leute nur so schreckliche Dinge?

      Und jetzt verrate ich dir mal einen Trick:
      Den Hinweis mit dem Spoiler und das Video habe ich bewusst zum Schluss platziert, damit jeder weiß, worauf er sich einlässt. Und das Gute ist, jeder darf das ganz alleine für sich selbst entscheiden, ob er das Video startet…. Toll nicht ?
      In diesem Video wird sogar von beiden Ownern “hinausposaunt” , wie Du es nennst, was die Intentionen und die Storyline für diesen Geocache sind.

      Jetzt hoffe ich aber wirklich, dass die Beiden nicht von der NSA bestialisch gefoltert und diese Informationen aus ihnen mit Gewalt erzwungen wurden und ich hier leichtsinnigerweise sensible Daten weitergebe, die sie mit ihrem Leben verteidigt haben.
      Das könnte ich mir wirklich nie wieder verzeihen!

      Nee im Ernst:

      Ich verstehe die Frage und den Vorwurf nicht.

      Gut, ich hätte den stumpfen Kommentar sicherlich einfach löschen können, aber wenn jemand so eine Vorlage liefert….

      You make my day!

      😀

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.