Balle’s BLOG

!!Geocaching kann Leben retten!!

In der Nacht vom 30. auf den 31.10.2013  habe ich mich dazu aufgerafft in meiner Homezone ein paar Caches zu machen, nachdem ich die ersten beiden die auf meiner Liste standen abhaken konnte hat mich der Ehrgeiz gepackt und ich bin zu zwei weiteren gefahren… an einem “Müscheder Aussichten 2″ konnte ich noch etwas die Aussicht und den klaren Sternenhimmel beobachten und genießen, als ich weiter wollte habe ich noch schnell die Location gecheckt und siehe da in der Nähe waren noch zwei andere! keine Frage die mache ich auch noch bevor es heim geht.. den einen erledigt ging es zum nächsten der beiden wo ich freudig am Suchen war, plötzlich höre ich nur noch Reifenquietschen und Blech zerscheppern, meine erste Reaktion war: „Ohh Shit, das ist was passiert..“ als nach ein paar Sekunden jemanden schreien gehört habe bin ich zu meinem Wagen gerannt eingestiegen und in einem “U-Turn” gewendet und mit absoluten Vollgas nach gehör zur der Unfallstelle gefahren. Ich hab nur einen dunkel leuchtenden Scheinwerfer, 50 Meter im Feld gesehen, Warnblinklicht ein, raus aus der karre und mit Taschenlampen zu dem Wagen gerannt, Die Insassen des Fahrzeugs konnten sich selber aus dem Wrack retten, das sich mehrmals überschlagen hat und auf dem Dach liegen geblieben ist, zum Glück!! Nachdem Erste Hilfe geleistet wurde und sichergestellt wurde wie verletzt die Jungs waren habe ich schnell die Unfallstelle gesichert, Die Polizei, Krankenwagen und zuletzt ein Bergungstrupp für das Fahrzeug (Örtlicher Abschleppdienst mit 24h Service) gerufen, Der Unfall wurde aufgenommen, Ursache war ein Reh das plötzlich aus dem Gebüsch in einer Kurve sprang, der Fahranfänger machte Reflexartig eine Notbremsung und der Wagen geriet außer Kontrolle und rutschte in den Graben worauf er sich wohl verkeilte und sich seitlich mehrmals überschlug.

Zur weiteren Untersuchung wurden die Verletzen Jugendlichen in ein naheliegendes Krankenhaus gebracht das sie schnell wieder verlassen durften.

An Dieser Stelle möchte ich Jeden ermuntern der beim Geocachen oder anderweitigen Tätigkeit etwas beobachtet auch schnell zu reagieren! man weiss nie was Passiert ist und wie schlimm Etwas passiert ist solange man nicht vor Ort ist!!

Oft sind Es auch Sekunden die anderen das Leben retten können(!) oder einfache Lebensrettende Sofortmaßnahmen die man ergreifen muss die ein Jeder kennen sollte der mal einen Führerschein erworben hat.

Scheut euch NICHT diese Fähigkeiten im Ernstfall auch anzuwenden!!

und bei denen es Etwas länger her ist und gerne einen Kurs  zum Auffrischen abhalten möchte kann sich entweder bei einer örtlichen Fahrschule informieren wo man so einen Kurs abhalten kann oder auch im örtlichen “Deutschen Roten Kreuz” mal anmelden, Dort wird Allen sicherlich gerne geholfen!!

unter anderem zum Lehrplan gehören folgende Themen:

  • Vorgehensweise am Notfallort
  • Notruf
  • Helmabnahme
  • Stabile Seitenlage
  • Herz-Lungen-Wiederbelebung
  • Stillen lebensbedrohlicher Blutungen
  • Maßnahmen bei Knochenbrüchen, Stromunfällen, Vergiftungen, Verbrennungen, Herzinfarkt und Schlaganfall

Soweit heute mal  zu diesem Bericht! Ich wünsche  Euch Allen weiterhin schöne Tage!

Gruß Balle!!

 

 —– Die Enthüllung !?!—-

Ihr und auch Ich haben es bald geschafft!! Mein “Baby” ist bald bei mir und Ihr werdet Sie auch endlich sehen… mit wem ich meine nächsten langen Jahre “on the road” sein werde! 😉
Einige Eckdaten werde ich euch aber schon mal nennen, bevor wir zu den Bildern kommen.
Die Kleine ist ein Hecktriebler, ein Orchester von 6 Kolben orgeln unter der Haube! Sie liegt gut auf der Straße. Dafür sorgt nicht nur das richtige Fahrwerk, sondern auch die richtigen Schlappen!  Ach ja.. fast vergessen!! Oben ohne sieht sie am besten aus!!

 UPDATE:

Nun ihr habt leider etwas länger warten müssen auf die Bilder wie geplant schuld dafür waren mangelnde Zeit und die Wetterverhältnisse haben nicht immer so gespielt wie sie es sollten!! 😉

 

 

 

Neues Phone on Board

Ja nachdem mein HD2 mich des öfteren verlassen hat und es eh in die Jahre gekommen ist, wird dies ausrangiert!
Nach dem ausführlichen Bericht von unserm Meister Sperling ist bei mir neben dem HTC One auch das Samsung Galaxy S4 Active in die engere Wahl geflossen!Uund ratet mal für welches ich mich endschieden habe??!
Klaar, das S4 Active! Da konnte HTC trotz “Schlachtschiff” nicht mithalten! Für “weniger Geld” habe ich hier mehr bekommen! Und ausserdem ist ein Outdoor Smartphone bei mir besser als etwas anderes als Cacher und einer, der auf’m Bau rumturnt!

Ich bin voll zufrieden damit und kann es NUR weiterempfehlen!! Alles weitere findet ihr im BLOG was man dazu wissen muss!

Design… Neues Logo!!

Hallo Leute!
Heute präsentiere ich Euch mal mein neues Logo! Mein Altes gefiel mir persönlich nicht mehr so.. man kann sagen, es war zu Düster.. zu agressiv für meine Persönlichkeit! Und außerdem wollte ich mit meinem Logo auch gleichzeitig etwas “Werbung” für Diese Seite machen!! Wer es noch nicht gesehen hat, seht selbst:

 

Mein neues Logo ist etwas ausgefallener! Die Farben passen besser zusammen, meine gewünschte Werbung ist auch drauf und – wie ich finde – passt es perfekt zu mir! An dieser Stelle möchte ich ein Großes Lob und Dankeschön an meine Beste Freundin und persönliche Beraterin im Design Management aussprechen! Sie hat mich dazu beraten und ein paar Tipps gegeben! Und was daraus geworden ist könnt Ihr selber sehen.

Im BLOG könnt Ihr mir gerne einen Kommentar lassen, wie ihr das neue Design findet! Bin gespannt auf eure Meinung!!

Verabschiedung von meinem Cachemobil!!

Mein Cachemobil ist nun weg.. ich habe Sie verkauft und hoffe, daß Sie in guten Händen noch lange durch die Welt streift!!
ich habe mich schweren Herzens von Ihr verabschieden müssen, da ich etwas anderes wollte, ein Spassauto! Was es genau sein wird, werde ich hier Bloggen und Ihr werdet es fast als Erstes erfahren!! Es bleibt spannend und ich hoffe, daß ich schon bald ein paar Bilder von Ihr hier hochladen kann!!;)

Willkommen in Höhn – GC49QZ7

Neulich wurde ich auf Montage geschickt, geplant war “mal ebend” etwas abklemmen und wieder auflegen.. naja was dann gekommen ist hätte keiner geahnt! es waren 2 neue Anlagen zu errichten und komplett zu verdrahten.. aus mal ebend wurden gut 10 Tage! natürlich haben wir dort drüben übernachtet da sich das pendeln nicht gelohnt hätte, was auch ganz gut für mich war.. so konnte ich ein paar Caches machen.. im Hotel angekommen habe ich mal aus Gewohnheit die Umgebung gescannt.. und Tatsächlich!! wenige hundert Meter von mir waren ein paar Caches! natürlich aufgerappelt und los marschiert!
(Ich berichte mal nur von einem der mich besonders Fasziniert hat!)
Dort angekommen sah ich ihn sofort! ein Sehr passen der Behälter für mich als Elektriker!
es wurde mit Viel Liebe erbaut und ist sehr schön geworden! aber seht selbst was ich meine!!

 

 

Schwedenschanze – GC2ZZ9F

Diese habe ich mit einem kleinen Spaziergang bei Gutem Wetter durch den anliegenden Wald gemacht,

nach etwa 1 km endlich angekommen habe ich angefangen zu suchen, die Dose war schnell gefunden und der Spaziergang hatte sich echt gelohnt!

auf dem Rückweg noch schnell die Location gescannt und wie gedacht, in der Nähe noch einen gehabt! den habe ich natürlich auch direkt angegangen und ins Visier genommen, raus aus dem Wald direkt auf dem Pfad zur “Pausenbank am Cöppicus Kreuz – GC49NHV”

 

Apparillo – GC446Z1

Nachdem ich einen Ölwechsel an meinem Wagen vollzogen habe und dementsprechend aussah, hatte ich Lust eine schöne ruhige Runde zu drehen. Nachdem ich mir einiges angeguckt habe habe ich mich für diesen entschieden da es eine Top Runde sein sollte und die wachsende Anzahl der blauen Schleifchen dies bestätigten. Da ging ich bei Sonnenschein los, an der ersten Station angekommen stand ich Ca. 45 min vor einem Rätsel.. wie komme ich an Diese 2. Koordinate.. als ich am verzweifeln war habe ich schon eine Wertvolle Hilfestellung von einer Familie bekommen die gerade die Runde beendet hat, und endlich ging die Reise Weiter! An der Dritten Station noch am Rätseln gewesen habe ich netten Besuch bekommen von 2 Cacherdamen, von da an haben wir zu Dritt diese Runde angegangen. die einzelnen Stationen waren Wirklich Sehr Kreativ gestaltet und man konnte sehen wie Viel Handarbeit und Mühe in Diese Runde gelegt wurde, die sich alle mahle ausgezahlt hat. nach einiger zeit und 10 Stationen haben wir die Final Dose erreicht, inzwischen hat es geregnet aber zum Glück konnten wir uns Trocken loggen. Diese Runde ist mein Platz 1 und nicht das Letzte mal das ich diese mit mache. Diesr Multi ist eine Wahre Apparillo-Runde!! [Bilder folgen]

Ossenstein –  GC2GKME

Auf einer Offroadtour mit dem BMX hatte ich mir die Reise zum Ossenstein einfacher vorgestellt! Nach einigen Höhenmetern und etwa 5 Kilometern hatte ich beschlossen zu schieben damit ich auch etwas Kraft für die Heimtour hatte.

Balle02

Nach einiger Zeit bin ich weiter gefahren und dachte das ich das Ziel nie erreichen würde und beschloss an der Stelle eine kleine Pause einzulegen, was ich nicht wusste war, dass sich mein Ziel 500 Meter von mir Entfernt befand! Nach 10 Minuten und ein paar Bildern fuhr ich weiter und sah am Ziel “Scott_Pilgrim” schon sitzen und warten. Dort habe ich dann eine weitere längere Pause eingelegt, bevor wir nach den Cache gesucht und nach etwas Kletterei auch gefunden haben.

Balle01

Der Heimweg gestaltete sich als eine schnelle und Runde Sache..außer einem kleinen doofen Unfall der aber bei so einer Tour dazu gehört. Im Allgemeinen kann man sagen, dass sich die Reise zu diesem Ort definitiv lohnt und weiterzuempfehlen ist, vor allem bei guten Wetter ein schönes Ziel!